Mika wurde bei einer Fütterungsrunde gesichert

Bei unserer täglichen Fütterungsrunde fiel unserem Mitglied am vergangenen Freitag an einem unserer betreuten Futterplätze eine aufgeplusterte, apathisch wirkende Stadttaube auf. Mika zeigte keinen Fluchtinstinkt und konnte einfach in die Hände genommen werden. Sie war zudem sehr dünn und hatte ein stark geschwollenes Flügelgelenk.

Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde dann ein leichter Knochenabriss am Ellenbogengelenk und eine Entzündung festgestellt. Außerdem wies Mika einen hochgradigen Kokzidienbefall auf.

Mika erfährt zur Zeit in einer unserer Pflegestellen eine umfassende Behandlung und wird bestens versorgt. Wir hoffen, dass ihre Schmerzen schnell abklingen und sie bald wieder gesund wird.

Leider verursacht die Versorgung all unserer Notfall- und Pflegetauben sehr hohe tiermedizinische Behandlungskosten. Wir brauchen dringend eure Hilfe. Also falls ihr ein paar Euro übrig habt und unsere Arbeit gern unterstützen möchtet, wären wir euch für eine Spende zutiefst dankbar.

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Spende

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link:

paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste für Sachspenden:

http://www.amazon.de/gp/aw/ls/ref=?ie=UTF8&*Version*=1…

Eure Online-Einkäufe über Gooding:

www.gooding.de/goettinger-stadttauben-e-v-76102

Merle erholt sich in unserer Pflegestelle

Bei einem unserer sonntäglichen Stadtrundgänge fiel uns Merle auf. Sie humpelte, belastete ihr linkes Bein kaum. Nachdem wir sie gesichert hatten, stellten wir fest, dass auch ihr rechter Mittelzeh geschwollen war. Eines unserer Mitglieder nahm sie dann mit nach Hause. Am nächsten Tag wurde bei der Tierärztin ein alter Bruch festgestellt, was wohl auch zu einer Überbelastung des rechten Fußes und somit zur Schwellung des Mittelzehs geführt hat. Merle war zudem unterernährt. In unserer Pflegestelle kann sich Merle jetzt erholen und nimmt auch gut an Gewicht zu. Wir hoffen sehr, dass es ihr bald wieder besser geht! Um Notfälle wie Merle versorgen zu können, möchten wir euch erneut von Herzen bitten, falls ihr ein paar Euro übrig solltet, uns mit Geld- oder Sachspenden zu unterstützen. Besonders unsere tiermedizinischen Kosten sind sehr hoch.

Jede Spende kommt direkt unseren Pflegetauben zugute!

Spendenkonto:Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Spende

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste für Sachspenden: http://www.amazon.de/gp/aw/ls/ref=?ie=UTF8&*Version*=1…

Gooding (unterstützt unseren Verein durch eure Online-Einkäufe): www.gooding.de/goettinger-stadttauben-e-v-76102

Infostand beim Gänseliesel

Bei sonnigem Herbstwetter waren wir heute in der Göttinger Innenstadt beim Gänseliesel mit einem Infostand zu finden, um interessierte Passant*innen über die Situation der Stadttauben aufzuklären und über unsere Vereins- und Pflegearbeit zu informieren. Ein paar Fotoeindrücke haben wir hier für euch zusammengestellt. #RespektTaube

Sonntägliche Entschnürungstour

Auch diesen Sonntag nutzten wir mal wieder, um eine unserer Entschnürungstouren zu machen. Da sonntags weniger Menschen unterwegs sind, können wir uns dann auch besser auf die Tauben konzentrieren und auch leichter Verschnürungen entdecken.

Dieses Mal hatte diese Taubenomi oder dieser Taubenopi das Glück in unserem Kescher zu landen. So konnten wir sie oder ihn von dieser noch oberflächlichen Verschnürung befreien, ohne dass sie überhaupt eine Verletzung verursachte. Da die Taube sonst auch ohne Beläge augenscheinlich fit und gesund war, durfte sie danach unverschnürt zurück zu ihrem Schwarm fliegen.

Bitte haltet die Augen nach verschnürten und humpelnden Stadttauben offen und meldet uns diese. Wir sind täglich in Göttingen unterwegs und können versuchen, sie zu sichern. Aktuell wissen wir noch von vier Täubchen, die wir leider noch nicht sichern konnten, die aber zum Teil schon schlimmer verletzt sind. Wir bleiben dran – drückt uns die Daumen.

Gestrandete Brieftaube in Hann. Münden

Heute möchten wir euch wieder eine gestrandete Brieftaube vorstellen: Pitrie wurde Mitte August in einem Garten in Hann. Münden aufgefunden – völlig erschöpft, dehydriert und fast verhungert. Die notleidende Brieftaube wurde uns über den Tierschutzverein Hann Münden e.V. gemeldet und kam noch am selben Abend in eine unserer Pflegestellen in Hann. Münden. Der Züchter wurde über den Zustand informiert. Er war jedoch nicht mehr an dem Tier interessiert, überließ uns aber die Ringkarte. Seitdem wird Pitrie liebevoll umsorgt und es geht ihm von Tag zu Tag besser. 💕🕊

Diese gestrandete, völlig geschwächte Brieftaube ist leider nur eine von vielen und zeigt immer wieder, dass der „Brieftaubensport“ kein Sport sondern von der Gesellschaft akzeptierte Tierquälerei bzw. letztlich Taubenmord ist. Der „Brieftaubensport“ gehört abgeschafft! Um solche Notfälle und unsere Stadttauben gut versorgen zu können, möchten wir euch nochmal von Herzen bitten, falls ihr ein paar Euro übrig habt, uns mit Spenden zu unterstützen. Unsere Tierarzt-, Medikamente- und Futterkosten sind sehr hoch. Jeder Euro kommt direkt den Tauben zugute! 🙏❤

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Spende

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Ein Küken kommt selten allein

Auch in unserer AG in Hann. Münden kommen immer wieder Neuzugänge: Die beiden Taubenküken Lotti und Emil sollten während Aufräumarbeiten bzw. beim Anbringen eines Taubenabsperrgitters in der Hann. Mündener Innenstadt einfach rechtswidrig „entsorgt“ oder ausgesetzt werden. Einer der Arbeiter hatte ein Herz und erkundigte sich, wer die beiden Küken nehmen könnte. Letztendlich wandte sich jemand an die Tochter eines unserer Vereinsmitglieder.Die beiden mittlerweile zu Jungtauben herangewachsenen Tiere entwickeln sich in der Pflegestelle zur Zeit prächtig. Die Blicke der liebenswerten Tiere und solche Erfolgsgeschichten verdeutlichen uns immer wieder, warum sich unsere Arbeit lohnt. 💕🕊

Momentan haben wir aber auch noch andere schwerere Fälle, die u.a. stationär in der Tierärztlichen Hochschule Hannover operativ behandelt wurden, sodass unsere Tierarztrechnungen wachsen und wachsen. Daher wollen wir euch nochmal von Herzen bitten, falls ihr ein paar Euro übrig habt, uns mit Spenden zu unterstützen. Jeder Euro kommt direkt bei den Tauben an! 🙏❤

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Spende

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Mini Fortuna auf dem Weg der Besserung

Diese Woche kam eine ganz besondere Taube in unsere Pflegestelle Sarah hat’n Vogel, die wir euch heute vorstellen wollen. Mini Fortuna heißt dieser kleine Schatz, der wirklich großes Glück hatte! Am Dienstag wurde Mini von Vereinsmitgliedern des Tierschutz Nordhausen e.V. aufgelesen. Sie suchten über die ‚Taubenhilfe-Notfallgruppe‘ Unterstützung und so kam Mini Fortuna direkt am Mittwochmorgen in unsere Pflegestelle. Erst dort wurde das ganze Ausmaß ihres dramatischen Zustandes deutlich:

Mini hatte mit nur 150 g VIEL zu wenig Gewicht, sie dürfte locker das Doppelte wiegen. Außerdem fehlt ihr mindestens die Hälfte ihrer Federn. Diese sind ihr vermutlich aufgrund von Mangelernährung und Dehydrierung ausgefallen. Deshalb muss Mini konstant durch Wärmekissen oder noch besser Körperkontakt von Sarah mit Wärme von außen versorgt werden, da sie nicht durch eine Fettschicht und Federn geschützt ist. Ob Mini ‚einfach‘ zu wenig zu essen bekommen hat oder dieser Zustand durch Parasiten/Krankheiten entstanden ist, wird nun akribisch untersucht. Im ersten Tierarzt-Check wurden zumindest schonmal hochgradige Trichomonaden und Hefen nachgewiesen, die bereits behandelt werden. Minis Verdauung läuft gut und Sarah ist recht zuversichtlich, dass wir Mini wieder auf die Beine bekommen. Allerdings ist ihr Zustand allgemein natürlich kritisch und es kann jederzeit kippen. Deshalb braucht Mini Fortuna gedrückte Daumen und eine gute tierärztliche Begleitung. 🍀🕊

Bitte schickt uns ein paar gute Gedanken und wir bitten euch von Herzen, falls ihr ein paar Euro übrig habt, uns mit Spenden zu unterstützen. Das würde uns aktuell enorm helfen! 🙏❤ Wer unseren Stadttauben etwas Gutes tun möchte, hier haben wir unsere Geld- oder Sachspenden-Möglichkeiten nochmal aufgeführt. 💕🕊

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Spende

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Sarahs Amazon-Wunschliste: https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/1LPKYRJVZNQJ?ref_=wl_share

Momo hat einen gebrochenen Flügel

Heute möchten wir euch Momo vorstellen. Sie wurde letzte Woche in Hann. Münden entdeckt. Momo konnte nicht mehr fliegen. Schnell wurde klar, dass die Verletzungen ernsthafter sein müssen.Sofort ging es zur Tierärztin, wo sie geröntgt wurde. Die Diagnose war schlimm: An zwei Stellen ist ihr Flügel recht kompliziert gebrochen. Sie wird wohl nie wieder richtig fliegen können 🤕😓. Um den Bruch zu stabilisieren bekam sie einen Verband. Glück im Unglück: Nach ihrer Erholung wird sie ein behütetes Leben in unserer Handicap-Voliere in Hann. Münden führen können. 💕🕊️

Angela und Rubi haben eine Endstelle gefunden

Vor einem Monat berichteten wir euch, dass Angela und Rubi ihre PMV-Krankheit überstanden hatten. Wir waren dringend auf der Suche nach einer Endstelle für die beiden Tauben. Vor über zwei Wochen konnten sie sich dann auf Reise begeben, ein tolles neues Zuhause war gefunden. 💕🕊 Rubi und „Angelo“ (beide sind wohl männlich) sind wohlbehalten angekommen und leben nun im schönen sächsischen Erzgebirge. Wir sind Jonas aus Jöhstadt sehr dankbar! 🙏🏻❤