Update Holubka

Holubka musste ein Teil des Flügels amputiert werden. Die Operation hat sie aber sehr gut überstanden und erholt sich super.

Das Schöne: Sie darf sich auf ein neues Zuhause freuen, in das sie mit Espoire und Joy zusammen einziehen kann, sobald ihre Wunde verheilt ist!

Da eine Amputation immer mit hohen Kosten verbunden ist, würden wir uns sehr über jede Spende freuen.

Alle Daten dazu:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

Update Espoire

TW: Starke Verletzung

Espoires Wunde ist super verheilt, nur noch ein kleines Loch ist geblieben – das ihr auf Bild 2 seht und das sich hoffentlich auch bald schließt.

Wenn ihr unsere Arbeit finanziell unterstützen möchtet, habt ihr dazu folgende Möglichkeiten:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link:

http://paypal.me/goestadttaubenev

Eindrücke unserer täglichen Fütterungen

Mit den Fütterungen werden unsere Südschwärme nach und nach zu unserem Taubenschlag gelockt, der bald eingeweiht werden wird.

Für unsere Fütterungen freuen wir uns immer sehr über einen kleinen Zuschuss.

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, habt ihr dazu folgende Möglichkeiten:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link:

http://paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste:

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex?fbclid=IwAR3CbQAUsP2H7BSkzgWxaBTpHn51F1XuG4PQv1HTn3EQnyNC0iqyDr3pKcw

Wir suchen Helfer*innen

Am Samstag berichtete der ExtraTiP Göttingen in einem umfangreichen Artikel über unsere betreuten Fütterungen in der Göttinger Innenstadt im Rahmen des Integrativen Stadttaubenkonzepts sowie über unsere Pflege- und Vereinsarbeit. Vielen Dank für diesen schönen Pressebericht!

Wenn ihr den Stadttauben helfen wollt, wir freuen uns über jede Form von Unterstützung, sei es finanziell oder durch ehrenamtliche aktive Mitarbeit. Bitte meldet Euch bei uns!

Espoire

Triggerwarnung: Starke Verletzungen

Espoire (frz.: Hoffnung) trägt ihren Namen nicht umsonst. Sie kam eigentlich zu uns, weil sie nach einer Kollision mit einem Auto ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte.

Als sie dann in der Pflegestelle ankam, kamen unter dem Brust- und Bauchgefieder noch eine große Wunde und ein Abszess zum Vorschein.

Die Wunde konnte gereinigt und der Abszess entfernt werden. Nun hat sie einen schicken „Pulli“, sieht der nicht schick aus?

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, habt ihr dazu folgende Möglichkeiten:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link:

http://paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste:

https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

Spendenaufruf für den Bau einer PMV- und Handicap-Voliere

Hallo ihr Lieben,

wie wir euch vor kurzem schon berichtet haben, haben wir haben die Möglichkeit mit der Ehrenamtliche AG Stadttaubenhilfe Kassel auf einem privaten Grundstück eine Voliere zu bauen.

Wir sind darüber unheimlich glücklich, denn es ist immer so schwer ein neues Zuhause für unsere PMV-Fälle und Handicaps zu finden.

Für den Bau brauchen wir aber eure finanzielle Unterstützung. Jeder Euro hilft!

Spenden könnt ihr via Spendenbutton oder hier:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link:

http://paypal.me/goestadttaubenev

‼️Wichtig: Bitte gebt im Verwendungszweck „PMV-Voliere“ an. 🕊️

Außerdem suchen wir weiterhin dringend helfende Hände für die Betreuung. Wenn ihr helfen könnt, meldet euch bei uns.

Teilen ist erwünscht.

Das Foto zeigt Elise, die mit einer Flügelverletzung in eine unserer Pflegestellen kam und auch nach der Heilung nicht mehr sicher fliegen könnte. Sie konnte bereits ein neues Zuhause finden.

Spendenaufruf für den Bau einer PMV- und Handicap-Voliere (Reinhardshagen)

Hallo ihr Lieben,

wie wir euch vor kurzem schon berichtet haben, haben wir haben die Möglichkeit mit der Ehrenamtliche AG Stadttaubenhilfe Kassel auf einem privaten Grundstück eine Voliere zu bauen.

Wir sind darüber unheimlich glücklich, denn es ist immer so schwer ein neues Zuhause für unsere PMV-Fälle und Handicaps zu finden.

Für den Bau brauchen wir aber eure finanzielle Unterstützung. Jeder Euro hilft!

Spenden könnt ihr via Spendenbutton oder hier:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link:

http://paypal.me/goestadttaubenev

Wichtig: Bitte gebt im Verwendungszweck „PMV-Voliere“ an.

Außerdem suchen wir weiterhin dringend helfende Hände für die Betreuung. Wenn ihr helfen könnt, meldet euch bei uns.

Milo

Den kleinen Milo konnte unsere Pflegestelle leider nur noch über die Regenbogenbrücke begleiten…

Er wurde mit einer großen Skalpierungsverletzung gefunden – der halbe Schädel lag frei – zusätzlich war auch noch sein Kropf vorne aufgeschlitzt…

Damit der Knochen nicht austrocknete, wurde Gel auf den Schädelknochen gegeben und seine Blutungen konnten weitestgehend gestoppt werden.

Doch nachdem das noch piepsende Jungtäubchen stabilisiert werden konnte, wurden ihre Wunden beim Tierarzt noch einmal unter Narkose betrachtet. Leider war das ganze Luftsacksystem zerrissen und die Verletzungen zu schwer, als dass die Hoffnung auf eine gute Heilung bestand. Deshalb mussten wir Milo gehen lassen.

Der Tierarzt vermutete aufgrund des Verletzungsmusters einen Streifschuss oder aber einen Katzenangriff.

Ava sucht ein neues Zuhause

Unser Unglückstäubchen Ava hat es überstanden: Ihr Schnabelbruch und das Loch im Kropf sind verheilt und alle weiteren Wunden auch. Sie isst selbstständig und behält dabei auch einen guten Ernährungszustand.

Sie ist bereit in ein neues Zuhause umzuziehen.

Aufgrund ihrer Schnabelfehlstellung muss ihr Schnabel regelmäßig gekürzt werden, weshalb wir eine Endstelle suchen, in der das gemacht werden kann.

Außerdem würde sie super gern ihre Freundin Mila mitnehmen. Falls das nicht möglich ist, kann sie aber auch allein umziehen.

Mila

Die Jungtaube wurde uns als geschwächtes Tier gemeldet und von einem unserer Mitglieder in der Göttinger Innenstadt gesichert – mitten in der Nacht und leider erst vier Stunden nach der Sichtung.

Deshalb nochmal unser Appell an euch: Wenn ihr ein Tier – das gilt nicht nur für Tauben – seht, das Hilfe benötigt, bitte versucht es gleich zu sichern!

Es geht hier oft um Leben und Tod, denn ein hilfloses Tier ist vielen Gefahren ausgesetzt.

Vielen Dank für eure Mithilfe!

Mila saß zum Glück noch da und konnte mitgenommen werden. Sie war sehr abgemagert.

In der Pflegestelle hat sie Ava als Freundin gewonnen. Die beiden sind so niedlich zusammen und putzen sich immer gegenseitig.