Leo

Vor ca. 3 Monaten stellten wir euch Leo bereits vor. Durch eine Verschnürung mit Haaren war seine Hinterzehe bis unter den Fuß gebogen. Lange Zeit trug er deshalb eine Schiene um diese Fehlstellung zu korrigieren. Leider ohne Erfolg.

Deshalb entschieden wir uns letzte Woche für eine Amputation der Zehe. Am Freitag konnten wir ihn aus der Klinik wieder abholen und es geht ihm den Umständen entsprechen ziemlich gut. Jetzt müssen wir nur noch hoffen, dass die Naht gut verheilt und er dann ohne Verband auch wieder besser laufen kann.

Da operative Eingriffe immer mit der hohen Kosten verbunden sind bitten wir euch um finanzielle Unterstützung. Wir haben in letzter Zeit sehr viele Pflegetauben, denen wir allen die bestmögliche medizinische Versorgung zukommen lassen wollten. Dazu brauchen wir eure Hilfe!

Spendenkonto: Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

Willi

Willi fiel uns letzte Woche beim Füttern in der Stadt mehrmals auf. Er wirkte geschwächt und als er dann eines Tages nicht mehr wegflog, wurde er von uns gesichert.

Er ist schon ein älterer Täuber und sein Schnabel ist abgebrochen, weshalb die Nahrungsaufnahme bei ihm etwas länger dauert.

In unserer Pflegestelle erholt er sich zur Zeit sehr gut, hat zugenommen und kann wieder fliegen.

Er hätte in der Stadt schlechte Chancen, weshalb wir auf der Suche nach einem neuen Zuhause für ihn sind. Noch ist er nicht wieder ganz fit, aber falls ihr jemanden kennt, der in näherer Zukunft ein Plätzchen für Willi frei hätte, meldet euch bitte sehr gerne bei uns!

Claire

Claire🕊Es ist schon etwas her, dass Claire zu uns kam und sie durfte leider nur noch einen Tag mit uns verbringen, aber sie wird in unserer Erinnerung bleiben.

Die Ringeltaube konnte ihre Beine nicht mehr richtig bewegen, was vermutlich an einem massiven Kokzidienbefall lag. Durch einen zusätzlichen enormen Trichomonadenbefall konnte sie nur schlecht atmen und kaum Nahrung bei sich behalten, weshalb sie auch schon sehr unterernährt war. Außerdem hatte sie eine vollgesogen Zecke am Kopf, die sie zusätzlich schwächte.

Wir kämpften noch einen Tag lang unter anderem mit Infusionen um ihr Leben. Leider mussten wir sie am Ende trotzdem gehen lassen.

Rest in Peace, kleiner Engel!

Um Notfalltauben wie Claire so gut wie möglich versorgen zu können brauchen wir dringend eure Hilfe. Im Moment benötigen wir besonders Virkon S zum Desinfizieren der Käfige. Außerdem geht uns der Aufzuchtbrei, den wir bei sehr schwachen Tauben per Sonde geben, aus. Schaut doch mal auf unserer Amazon-Wunschliste vorbei. Dort findet ihr alles, womit ihr uns die Arbeit und unseren Pflegetauben das Leben erleichtern könnt.

Spendenkonto: Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

„Brieftaubensport“

Heute möchten wir euch Mio (Bild 1-3) und June (Bild 4-7) stellvertretend für die vielen Brieftauben vorstellen, die weit entfernt von ihrem Zuhause „aufgelassen“ werden, um so schnell wie möglich zurück nach Hause zu fliegen.

June wurde entkräftet und voller Parasiten aufgefunden. Mio war total apathisch und kaum „ansprechbar“. Beide wurden von „Vertrauensmännern“ der jeweiligen Züchter wieder abgeholt. In uns bleibt ein sehr zwiespältiges Gefühl zurück. Einerseits ist es richtig und gut wenn die Züchter:innen ihre Tauben wieder zurück nehmen. Andererseits können wir uns fast sicher sein, dass ihr weiteres Leben in einem anderen Schlag schöner und tierschutzgerechter verlaufen würde.

Ihre Standorttreue und die Treue zu ihren Partner:innen werden beim „Brieftaubensport“ ausgenutzt. Manchmal werden sie sogar während der Brutzeit (in der sich die Eltern beim Brüten abwechseln) losgeschickt, um die „Motivation“ nach Hause zu fliegen noch zu steigern.

Das Auflassen der Tiere in einer ihnen unbekannten Umgebung ohne Verpflegung kommt einem Aussetzen gleich. Laut Gesetz sind wir aber verpflichtet, die Züchter:innen zu kontaktieren, da es sonst als Unterschlagung gilt. Allerdings geschieht dies oft mit einem mulmigen Gefühl unsererseits. Schließlich haben die gestrandeten Brieftauben in den Augen der Züchter:innen versagt. Somit sind sie für viele wertlos und werden dementsprechend behandelt. Auch das Wissen darum, dass sie immer wieder einer solchen Situation ausgesetzt werden könnten, stimmt uns traurig.

Wir wünschen uns für alle verletzten, entkräfteten und hungernden Brieftauben, dass die Züchter:innen ihnen diesen „Sport“ nicht mehr antun und ihnen stattdessen ein gutes Zuhause bieten, denn dort sind die Tauben am liebsten: Zuhause in ihrem Schlag.

Wir suchen einen Namen!

Name zu vergeben!

Hier seht ihr unser neues Pflegekind. Ein schon relativ großes Ringeltaubenküken, das vermutlich der Sturm es aus dem Nest gepustet hat. Um die Fundstelle herum waren leider weder Eltern noch ein Nest zu finden. So wird es nun erstmal bei uns aufgepäppelt, denn es ist sehr dünn und hatte anfangs starken Durchfall.

Allerdings braucht es noch einen Namen. Und da seid ihr nun an der Reihe: Pro 5€ Spende könnt ihr einen Namensvorschlag machen. Natürlich darf man auch zwei mal den selben Namen vorschlagen. Aus den Vorschlägen losen wir dann aus.

Die Verlosung geht bis Montag den 10.05.2021 um 24 Uhr.Alle Vorschläge, die bis dahin eingegangen sind, werden berücksichtigt.

Bitte schreibt die Namensvorschläge in den Betreff der Überweisung. Z. B. Betreff für 15€ Spende: „Namensvorschlag: 2x Max, 1x Emily“.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme! Der Name wird dann am Dienstag oder Mittwoch bekannt gegeben.

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Bei PayPal bitte generell „Überweisung an Freunde“ angeben, damit für uns keine zusätzlichen Gebühren entstehen.

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Kira startet in ihr neues Leben

Kira, das Täubchen mit dem verletzten Fuß durfte gestern in sein neues Zuhause umziehen.

Es wurde auch höchste Zeit, denn Kira ist eine sehr aktive Taube, die ihre Box schon längst satt hatte!

Nachdem Kiras Fuß zunächst gut verheilt war, gab es einen kleinen „Knubbel“, der sich immer wieder entzündete, weshalb wir uns entschieden, ihn entfernen zu lassen. Es stellte sich heraus, dass das die beste Entscheidung gewesen war, denn es befand sich tatsächlich noch ein Knochensplitter im Gewebe.

Mit verheiltem Füßchen konnte sie dann gestern umziehen und erkundete gleich die Eingewöhnungsvoliere des S-O-L Stoppels offener Lebenshof , dem wir sehr dankbar sind, dass Kira dort ein neues Zuhause finden durfte.

Um Täubchen wie Kira zu helfen, sind wir auf eure Hilfe angewiesen. Alle nötigen Infos dazu findet ihr hier:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

Neo kann endlich in seine Endstelle

Nachdem Neo nun fast 2 Monate in unserer Pflegestelle verbracht hat, in der seine Wunden verheilen konnten und er gegen Kokzidien, Würmer und Trichomonaden behandelt wurde, durfte er gestern endlich in sein neues Zuhause umziehen.

Er ist ein selbstbewusster Täuber und hat sich unter den kritischen Blicken der anderen Tauben trotzdem gleich pudelwohl gefühlt, alles erkundet und sich glücklich erstmal geputzt.Heute morgen hat er sich schon schön auf einer Kiste gesonnt, wie uns uns aus der Endstelle berichtet wurde.Wir wünschen Neo alles Gute für sein neues Leben!

Wenn ihr uns helfen möchtet, noch mehr Tauben wie Neo ein Happy End zu ermöglichen, freuen wir uns sehr über Unterstützung:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

Ein außergewöhnlicher Klatschtümmler

Hanna wurde total geschwächt und nur bedingt flugfähig aufgefunden. Ihr verwahrloster Zustand und die Menge an Parasiten sprechen leider dafür, dass sie ausgesetzt worden ist.

Nach ersten Untersuchungen hat sie rote Vogelmilben, einen massiven Federling-Befall, Kokzidien und Trichomonaden. Sie wird jetzt erstmal in unserer Pflegestelle medizinisch gegen all diese Parasiten behandelt und aufgepäppelt.

Auf den Bildern seht ihr unter anderem kleine Löcher in den Schwanzfedern, die durch Ektoparasiten entstanden sind.

Mit 208g ist sie eine eher zierliche Zuchttaube. Sie ist sehr ruhig und macht bei der Medikamentengabe, die wegen des kurzen Schnabels wirklich nicht einfach ist, zum Glück sehr gut mit.

Über finanzielle Unterstützung für Hannas Medikamente wären wir super dankbar.

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

Apollo und Artemis sind im Freiflug angekommen

Liebe Taubenfreund:innen, wir haben super Neuigkeiten, die wir euch etwas verspätet mitteilen möchten: Unsere beiden Jungtauben Apollo und Artemis konnten bereits letzten Samstag in ihr neues Zuhause umziehen.

Nachdem sie als zarte, fast verhungerte Küken zu uns kamen und in unserer Pflegestelle liebevoll aufgepäppelt wurden, sind wir sehr froh, dass aus ihnen so aufgeweckte Jungtauben geworden sind, die nun in einem Schlag unter anderen Tauben ganz erwachsen werden dürfen und nie mehr Hunger leiden müssen.

Wenn ihr uns in unserer Arbeit unterstützen mögt findet ihr alle Daten hier:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…