Hilfsbedürftige Taube gefunden? Was nun?

1. TAUBE SICHERNAls erstes sollte die Taube gesichert, also gefangen werden. Bei schwachen Tauben geht dies meist recht einfach, indem man einmal beherzt zugreift. Flugfähige Tauben sollte man mit Körnern in einen geschlossenen Raum locken oder mit einer improvisierten Falle fangen.

2. TAUBE RUHIG UND DUNKEL UNTERBRINGENDie Taube sollte in einem Karton untergebracht werden, der vorher mit ausreichend Luftlöchern versehen wurde. Bei schwachen Tauben empfiehlt sich, der Taube im Karton ein Handtuchnest zu bauen, indem man ein Handtuch zu einem Kreis formt, damit das Tier gestützt wird und aufrecht sitzen kann. Erstmal sollte der Karton dann an einen ruhigen und warmen Ort gestellt werden. Dunkelheit beruhigt die Tiere, weshalb der Karton oben geschlossen werden kann. Zunächst kein Futter oder Wasser geben! Schwache Tauben können sich an Wasser verschlucken und ersticken. Hat das Fundtier länger keine Nahrung zu sich genommen, kann es sich möglicherweise überfressen und die Verdauung wird so überfordert, dass es schlimmstenfalls zum Tod führen kann.

3. FOTO MACHENEin Foto von der Taube und eventuell bereits abgesetztem Kot kann Pflegestellen für die Einschätzung des Zustands der Taube sehr helfen.

4. BEI AKUTEN VERLETZUNGEN: TIERARZT/TIERÄRZTIN AUFSUCHENGenerell gilt: Bei stark blutenden oder anderen akut lebensgefährdenden Verletzungen sollte umgehend eine Tierarztpraxis aufgesucht werden. Hier sollte die erste Wahl immer auf spezielle vogelkundige Tierärzt:innen fallen. Ist keine:r in der Nähe kann im Notfall aber auch jede:r andere Tiermediziner:in die akute Wundversorgung übernehmen.

5. PFLEGESTELLE SUCHENAm besten ruft man direkt beim lokalen Stadttaubenprojekt an. Die meisten Stadttaubenvereine pflegen selber oder können an geeignete Stellen weiterleiten. Bitte ruft im Notfall immer an, denn E-Mails oder Nachrichten über die sozialen Medien werden häufig nicht schnell genug gelesen.Ist kein Stadttaubenverein vor Ort bekannt, gibt es Facebookgruppen, mit deren Hilfe man schnell Pflegestellen in der Nähe findet.In Göttingen und näherer Umgebung könnt ihr uns unter unserer Notfallnummer kontaktieren: +49 1514 6457052

Elias hat massiven Hefebefall

Vor einer Woche wurde uns Elias in der Innenstadt gemeldet. Er war ziemlich geschwächt und hatte sehr kalte Füße.

In der Pflegestelle wurde anhand eines Kropfabstrichs ein massiver Hefebefall festgestellt.

Elias wird deshalb aktuell gegen die Hefen behandelt und wieder gesund gepäppelt. Zum Glück schlägt das Medikament gut an und ihm geht es schon viel besser.

Um Untersuchungen und Medikamente bezahlen zu können, benötigen wir dringend eure finanzielle Unterstützung. Nur so können wir noch vielen weiteren Notfall-Täubchen helfen. Wir sind unglaublich dankbar für eure Unterstützung, die den Täubchen zugute kommt.

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

Noahs Geschichte

Vor etwa drei Wochen wurde uns in der Göttinger Innenstadt eine Taube gemeldet, die mindestens drei Stunden zusammengekauert in einem Hauseingang saß.

Als eines unserer Mitglieder sie mitnahm, wirkte sie ziemlich geschwächt, apathisch und ihre Bewegungen teilweise nicht ganz normal. Gleich stand deshalb die Vermutung Anflugtrauma oder aber eine Paramyxovirose im Raum.

Unsere Pflegestelle taufte die Taube Noah und der Verdacht, dass es sich um einen Täuber handelt, scheint sich zu bestätigen.

Nachdem er bereits gegen Kokzidien, Trichomonaden, Bakterien und Hefen behandelt wurde, geht es ihm viel besser. Jedoch ist eine Körperhälfte nach wie vor etwas schlaff, weshalb der PMV-Verdacht weiterhin besteht – wir warten im Moment noch auf das Ergebnis des Bluttests.

Noah ist eine freundliche Taube, sehr pflegeleicht und isst super. Wir wünschen uns, dass er wieder ganz gesund wird und können gedrückte Daumen gebrauchen.

Um unsere leider hohen tiermedizinischen Behandlungen stemmen zu können, sind wir über jegliche Unterstützung sehr dankbar!

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste:

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex?fbclid=IwAR3fE7JoLakG2o04SOjCVMMNPchY1xDsMReWr7fEbmyD_1OP2HWEtDxBXk0

Taubenschlag mit Freiflug gesucht!

Wir sind auf der Suche nach einem tollen Lebensplatz für unsere Handaufzuchten Apollo (weiblich) und Artemis (männlich).

Sie sind beide soweit gesund und vor kurzem gegen PMV geimpft worden. Apollo ist leider durch eine alte Verletzung am linken Auge auf diesem stark sehbeeinträchtigt, außerdem hat eins ihrer Nasenlöcher eine leichte Fehlbildung. Sie kommt mit diesen Handicaps aber sehr gut zurecht, sodass man es ihr gar nicht anmerkt.

Die beiden würden sich sich freuen, zusammen in eine Voliere oder einen Schlag mit Freiflug ziehen zu dürfen. Wer von euch hat noch Platz und möchte die beiden Süßen gerne aufnehmen?

Anna wird nun vergesellschaftet

Die Ringeltaube Anna wurde vor längerer Zeit geschwächt aufgefunden. Als sie bei einer unserer Pflegestellen ankam, war sofort klar, warum sie so schwach war; sie hatte ein riesiges Trichomonaden-Granulom im Rachen, welches die Nahrungsaufname fast unmöglich machte und auf die Luftröhrenöffnung drückte.

Wir mussten schnell handeln und fingen sofort mit der Medikamentengabe an. Es war ein Wunder, dass Anna überhaupt noch lebte und ihr Zustand war und blieb auch erstmal sehr kritisch. Sie musste mit Brei ernährt werden, weil ihr eine selbstständige Futteraufnahme nicht möglich war.

Nach längerer Zeit intensiver Pflege ging es zum Glück aufwärts. Das Granulom löste sich durch die Behandlung und Anna bekam wieder besser Luft und mehr Energie.

Leider wurde sie aber mit zunehmender Genesung immer gestresster, da ihr bewusst wurde, dass sie eingesperrt war und keine Artgenossen um sich herum hatte. Deshalb beschlossen wir, sie nach erfolgreicher Trichomonaden-Behandlungan eine Wildvogelpflegestelle weiterzugeben, in der sie nun mit anderen Ringeltauben vollständig gesund werden darf und dann wieder in die Freiheit entlassen wird.

Wir freuen uns sehr, dass sie es so weit geschafft hat, obwohl ihre Chancen alles andere als gut waren.

Update zu Johnny und Mika

Heute haben wir ein weiteres Update zu unseren beiden Sorgentäubchen John Dove alias Johnny und Mika für euch: Von Johnnys gebrochenen Beinen wurden vor Kurzem die Schienen entfernt. Die Knochen sind inzwischen zusammengewachsen, sodass er wieder stehen kann und auch langsam wieder anfängt zu laufen. Leider wird er eines der Fußgelenke nicht wieder vollständig normal benutzen können, da der Knochen dick nachgewachsen ist. Er wird also einen Platz in einer Handicap-Voliere brauchen. Falls jemand von euch Johnny einen solchen Volierenplatz unter Artgenossen anbieten kann, bitte bitte meldet euch bei uns! Johnny möchte so gerne wieder mit anderen Tauben zusammen sein.

Unserem zweiten Sorgentäubchen Mika geht es mittlerweile ein wenig besser. Die Schwellung des Ellenbogengelenks ist dank einer Salbe etwas zurückgegangen. Leider isst Mika jedoch immer noch nicht genug, deshalb muss täglich noch mit Brei zugefüttert werden. Die Ursachen für Mikas geringe Nahrungsaufnahme und die Polyurie wurden bislang noch nicht gefunden, es stehen daher noch weitere tiermedizinische Untersuchungen an.

Um all unseren Pflegetäubchen eine bestmögliche tiermedizinische Versorgung zu sichern, möchten wir euch weiter um eure Hilfe bitten. Falls ihr uns bei der Begleichung der Rechnungen unterstützen möchtet, wären wir euch für eine Spende zutiefst dankbar! Auch mit unserer Benefiz-Kalenderaktion (www.facebook.com/story.php?story_fbid=1292505847814471&id=311655015899564), die aktuell noch läuft, könnt ihr uns prima unterstützen und erhaltet dazu noch einen tollen Stadttaubenkalender.

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Spende

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste für Sachspenden: http://www.amazon.de/gp/aw/ls/ref=?ie=UTF8&*Version*=1

Eure Online-Einkäufe über Gooding: www.gooding.de/goettinger-stadttauben-e-v-76102

Unsere Sorgenkinder Johnny und Mika

Ein Update zu unseren beiden großen Sorgenkindern John Dove alias Johnny und Mika:

Am Montag war unsere Pflegestelle direkt mit unseren beiden aktuell größten Sorgenkindern in der TiHo. Johnnys Beine waren tatsächlich beide gebrochen und er hat zudem eine dicke Entzündung. Deshalb wurden seine Beine nun fachkundig geschient. Er bekommt Schmerzmittel und ein Antibiotikum und muss für einige Zeit ruhiggestellt werden.

Johnny fehlt es in unserer Pflegestelle zum Glück an nichts, sodass er in Ruhe wieder voll und ganz gesund werden kann. Zum Glück sind seine Beine nicht allzu kompliziert gebrochen, wir hoffen auf eine vollständige Genesung. Im schlimmsten Fall könnte ein Bein versteifen … Wir werden es sehen und drücken fest die Daumen!Mika geht es dagegen leider aktuell nicht so besonders gut. Sie oder er baut momentan weiter ab, da Mika nicht richtig isst und verdaut. Am Mittwoch dieser Woche wurde in der TiHo das Gelenk unter Narkose so gut es geht vom Eiter bereit und entleert. Außerdem wurde eine Kultur von den verantwortlichen Bakterien angelegt, um den Ursachen für Mikas Schwäche auf den Grund zu gehen.

Derzeit wird Mika zusätzlich mit Brei gepäppelt, damit sie/er nicht noch weiter abnimmt, und mit Schmerzmitteln und Antibiose versorgt. Drückt bitte auch Mika fest die Daumen, dass wir schnell erfahren, warum es Mika so schlecht geht und wir ihr oder ihm noch helfen können.

An dieser Stelle möchten wir uns für eure bislang eingetroffenen Spenden von Herzen bedanken! Eure Unterstützung ist sooo enorm hilfreich, Dankeschön!

Benefiz-Kalender 2021 nur solange der Vorrat reicht

Ihr sucht noch ein schönes Weihnachtsgeschenk oder wollt einfach eure Küche, euer Büro oder andere Räumlichkeiten verschönern und dabei gleichzeitig unsere Tierschutzarbeit für die notleidenden Stadttauben unterstützen? Dann haben wir etwas Schönes für euch. Denn wir möchten euch auch das Jahr 2021 wieder mit einem Stadttauben-Wandkalender versüßen!

Wir finden, es ist ein toller, professionell gestalteter Kalender mit Fotoaufnahmen einiger unserer Pflegetauben und Volierentauben aus Göttingen und Hann. Münden sowie Motiven von Stadttauben in der Göttinger Innenstadt geworden. Der Kalender entstand in Kooperation mit InForm GRAFIK (www.informgrafik.de). Eine Vorschau der Bildblätter haben wir hier für euch.

Noch ein paar weitere Daten:

• 13 Bildblätter (einseitig bedruckt)

• Format: Hochformat (DIN A4), Bindung oben

• Bindung: Metallspiralbindung, silber

• Rückblatt: weiß (unbedruckt)

• Kalendarium mit Platz für Eintragungen

• Mit interessanten „Schon gewusst?“-Fakten zu Tauben

Der Kalender kostet pro Stück 12 Euro (ab 5 Stück 10 Euro pro Kalender) inklusive Versandkosten. Gern könnt ihr natürlich auch mehr geben. Mit eurem Kauf unterstützt ihr direkt unseren Stadttauben-Verein! Der Erlös der Aktion geht zu 100 % in die Pflege und Versorgung unserer kleinen Pfleglinge und wird besonders für die Deckung unserer hohen tiermedizinischen Kosten benötigt.

Sendet einfach eure Bestellungen mit der gewünschten Kalenderanzahl und der Angabe eurer Adresse per Nachricht oder E-Mail an uns und überweist bitte den Betrag auf unser Vereinskonto oder bezahlt über PayPal!

Vereinskonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Benefiz-Kalender 2021 + Name

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: paypal.me/goestadttaubenev

Lieben Dank für eure Unterstützung und ganz viel Freude mit unserem Stadttauben-Kalender 2021!

Ruby ist endlich wieder gesund

Erinnert ihr euch noch? Vor gut einem Monat humpelte uns die Jungtaube Ruby bei unserer Fütterungsrunde in den Futternapf. Sie stützte sich unter Schmerzen auf ihrem Flügel ab und hatte Reste von menschlichem Erbrochenem am Schnabel.

Liebevoll kümmerte sich unsere Pflegerin Sarah von Sarah hat’n Vogel die letzten Wochen um ihren gebrochenen Fuß, den Kokzidienbefall und versorgte sie mit leckerer Nahrung, sodass die junge Ruby schnell genesen konnte. Von heute an darf Ruby nun ein sorgenfreies Leben in Sarahs Voliere führen. Lassen wir uns mal überraschen, was sie so alles in nächster Zeit anstellen wird. Erste Eindrücke vom Einzug könnt ihr hier im geteilten Beitrag sehen.

Um solche Erfolgsgeschichten zu finanzieren und Notfälle wie Ruby gut versorgen zu können, sind wir komplett auf eure Spenden angewiesen. Wir möchten euch von Herzen bitten, falls ihr ein paar Euro übrig habt, uns zu unterstützen. Jede Spende kommt zu 100 % den Tauben zugute!

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

Betreff: Spende

PayPal-Konto:

goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link:

paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste für Sachspenden:

http://www.amazon.de/gp/aw/ls/ref=?ie=UTF8&*Version*=1…

Eure Online-Einkäufe über Gooding:

www.gooding.de/goettinger-stadttauben-e-v-76102