Ariel

Ariel kam nach Katzenkontakt zu uns – die Finderin hatte sie einem Kater abgenommen.Ihr Flügel war gebrochen und die Haut durch den Biss durchlöchert.

Das Antibiotikum schlug zwar gut an, aber sie war extrem gestresst von der Flügelfixierung, dass sie sich so dagegen wehrte, dass der Knochen irgendwann aus der Wunde herausragte.

Die Entscheidung fiel unendlich schwer, aber da die Heilungschancen schlecht standen und sie sich in Gefangenschaft sehr quälte, entschieden wir uns für die Euthanasie. Im Gegensatz zu Stadttauben sind Wildtauben wie Ringeltauben leider viel stressanfälliger und ein Leben in einer Voliere ist für viele Individuen keine schöne Aussicht.

Ariel hat nun keine Schmerzen mehr und muss keinen Stress und keine Angst mehr ausstehen.

Wenn ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, habt ihr dazu folgende Möglichkeiten:

Spendenkonto:

Göttinger Stadttauben e.V.

DE71 2605 0001 0056 0652 87

PayPal-Konto: goettinger-stadttauben@gmx.de

PayPal.Me-Link: http://paypal.me/goestadttaubenev

Amazon-Wunschliste: https://www.amazon.de/…/30TUAZR8N3QDN/ref=hz_ls_biz_ex…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: